• Home

Wie kann die Zunge fasten?

Eine Zunge, die fastet, lügt nicht, spricht nicht über verbotene Dinge wie z.B. die Unzulänglichkeiten anderer Leute und lässt sich auf keinen Streit ein. Sie lässt sich auch nicht zu unüberlegten Äußerungen verleiten. Sie rezitiert den Koran, preist Gott und gedenkt Seiner. Der Prophet sagte in diesem Zusammenhang:

Das Fasten ist für den Gläubigen wie ein Schutzschild. Folglich sollten die Fastenden unter euch nicht Schlechtes sagen und sich weder unwissend und unüberlegt verhalten noch entsprechend handeln. Wenn jemand verbal oder tätlich angegriffen wird, sollte er einfach sagen: „Ich faste.“[1]

Weiterlesen

Wie profitiert unsere Seele vom Fasten? (1)

Wie bereits erwähnt wurde, besteht der Mensch aus Körper und Seele. Beide Dimensionen sollten uns dazu veranlassen, nach Selbsterkenntnis zu suchen. Zur körperlichen Dimension gehören u.a. auch die fleischlichen und niederen Triebe und Gelüste. Sie wird im Koran folgendermaßen beschrieben:

Und wahrlich, Wir haben den Menschen erschaffen aus trockenem, tönendem Lehm. (15:26)

Frage sie darum, ob sie schwerer zu erschaffen sind oder die, die Wir erschaffen haben? Denn Wir haben sie aus formbarem Lehm erschaffen. (37:11)

Er hat den Menschen aus Ton erschaffen, gleich einer Töpferware. (54:11)

Weiterlesen

Wird auch in anderen Religionen gefastet?

Gefastet wurde als eine Form der Anbetung in jeder Epoche der Geschichte und in fast allen Religionen, wenn auch zum Teil auf unterschiedliche Art und Weise. Etwaige Unterschiede beschränkten sich aber weitgehend auf die Praxis des Fastens. So wird z.B. überliefert, dass die Kelten ebenso fasteten wie die alten Mexikaner, Peruaner, Babylonier und Assyrer. Nicht nur im Alten und Neuen Testament, sondern auch in den Mahabharat der Hindus und in den Upanischaden wird das Fasten erwähnt. Der oben zitierte Koranvers 3:183 ist der stärkste Beweis dafür, dass allen Menschen in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft vorgeschrieben wurde zu fasten.

Weiterlesen

"Wenn Du Hab und Gut liebst, dann begehre es nicht mit Gier, sondern mit Genügsamkeit, so wird es Dir reichlich gegeben." (Said Nursi)

Islam auf Deutsch Islam auf Deutsch

"Mensch ist, wer von seiner gottgegebenen Vernunft Gebrauch macht." (serdar)

Islam auf Deutsch Islam auf Deutsch