• Home

Die Hadsch in 23 Fragen

1. Was ist die Hadsch (Pilgerreise)?

Laut Wörterbuch bedeutet „Hadsch“, sich etwas Achtungsvollem und Wichtigem zuwenden, dieses zu besuchen, einen Ort aufsuchen und zurückkehren. Gemäß der islamischen Rechtslehre wird unter diesem Begriff das religiöse Gebet der Muslime verstanden, das zu einer bestimmten Zeit in dem Gebiet um Mekka, der Kaaba und den Orten Arafat, Muzdalifa und Mina nach bestimmten religiösen Regeln und in festgelegter Form ausgeführt wird. Die Hadsch ist als eine der fünf Säulen des Islam ein universelles Gebet, bei dem die Gläubigen ohne jeden Unterschied von Rasse, Geschlecht, Sprache, Land und Kultur gleichwertige Brüder und Schwestern sind.

Weiterlesen

Hadsch: Eine Darstellung der Erschaffung

Hadsch bedeutet im Grunde die Erhebung des Menschen zu Allah. Sie ist eine symbolische Darstellung der Philosophie der Erschaffung Adams. Um es noch etwas mehr zu verdeutlichen, das Gebet der Hadsch beinhaltet viele Aspekte gleichzeitig. Wie ein „Schauspiel der Erschaffung", in der „Darstellung der Geschichte", in der „Darstellung der Einheit", in der „Darstellung der Islamischen Ordnung" und in der „Darstellung der Ummah (Religionsgemeinschaft)".

Weiterlesen

Feste im Islam und das Opferfest (Id ul-Adha)

Im Islam sind die Feste sowie alle religiösen Handlungen ein Ausdruck der Verbundenheit mit dem allbarmherzigen Schöpfer, sie verstärken und aktualisieren die Beziehung zu Ihm und sie sind Anlass Gottes zu gedenken, Ihm Dankbarkeit zu erweisen und Ihn zu lobpreisen. Aus diesem Grunde feiern Muslime jedes Jahr zwei große Feste: Das Fest des Fastenbrechens am Ende des Monat Ramadans (Îd al-Fitr) und das Opferfest (Îd al-Adhâ).

Weiterlesen